Kreislaufgas-Schacht-Schmelz-Vergaser

Materialzugabe über einen Schrägaufzug oder ein Schrägband in den Einwurftrichter

Kopplung des Einwurftrichters mit einem konischenTauchrohr

Anordnung von wassergekühlten Quenchen für die Absaugung des Überschussgases über den Umfang der Absaugkammer und davon unterhalb von Rohrleitungen zur Absaugung des Kreislaufgases

Das Überschussgas wird mit Temperaturen von ca. 300 - 400 °C abgezogen und sofort gequencht.

Das Kreislaufgas wird aus der Absaugkammer durch die mit Sauerstoff betriebenen Injektoren abgesaugt und in die Schmelz- und Überhitzungszone zurückgeführt.

Doppelwandiger Aufbau des Ofenmantels und die Rohrleitungen zur Absaugung des Kreislaufgases für eine Temperierung

Sauerstoffbetriebene Injektoren mit wassergekühltenKupfer-Düsen

Feuerfest zugestellter Herd                                      

Schlacke und Flüssigeisen werden im Abstichbetrieb oder über Siphon (nicht dargestellt!) abgezogen.